Trinidad: Rundreise zu den Traumplätzen der Insel

Die trinidadische Natur ist genauso bunt wie seine Gesellschaft. Auf den Märkten betören die tropischen Früchte und Gewürze alle Sinne. Im Regenwald und in den Mangroven leben mehr als 400 verschiedene Vogel- und ca. 600 Schmetterlingsarten. Lassen Sie sich vom grauen Alltag in die karibische Farbenwelt entführen und erfahren Sie, warum die Hälfte der Trinidadier Inder sind. Sie lernen bei einem Besuch eines Steeldrum-Bauers und einer Steelbandprobe ein Instrument kennen, das vor ca. 100 Jahren in Trinidad erfundenen wurde. Zusammen mit dem Calypso, der ebenfalls aus Trinidad stammt, stellt die Musik mit den Steeldrums einen wesentlichen Bestandteil des trinidadischen Lebens dar!

Erlebnis, Abenteuer - Begegnung für
Frauen Singles Standard
Jetzt anfragen
Details
15 Tage
ab/an Trinidad
Gruppenreise
ab 5 Teilnehmer
max. 10 Teilnehmer
ab 1.595 EUR (Gruppenreise!)
pro Person im Doppelzimmer

Stationen Ihrer Trinidad Rundreise

Tag 1: Anreise Deutschland - Trinidad & Tobago
Tag 2: Kloster Mount St. Benedict
Tag 3: Regenwald / Kolibris
Tag 4: Alligatoren und spanische Traditionen
Tag 5: Badeausflug zur Maracas Bay
Tag 6: Hindutempel und Mangrovensümpfe
Tag 7: Zur freien Verfügung
Tag 8: Stadtbesichtigung Port of Spain
Tag 9: Ausflug zur Ostküste / Manzanilla Bay
Tag 10: Regenwaldwanderung Rio Seco Waterfall
Tag 11: Bergdorf Lopinot
Tag 12: Traditionen / „Trini River Lime"
Tag 13: Steeldrumherstellung und -probe
Tag 14: Einkaufsmöglichkeiten
Tag 15: Abreise

Reiseverlauf Ihrer Trinidad Rundreise

Tag 1: Anreise Deutschland - Trinidad & Tobago
Kurzer Inlands-Flug von Tobago nach Trinidad. Nachdem Transfer zu Ihrer Unterkunft erwartet Sie noch ein kleines Abendessen. 

Tag 2: Kloster Mount St. Benedict
Das Pax Guest House ist Teil eines alten Benediktinerabtei und liegt an den Hängen der Northern Range. Im Rücken befindet sich der Regenwald und nach vorne hat man einen phantastischen Blick über die Caroni-Mangrovensümpfe und das nördliche Trinidad. Das Kloster wurde bereits 1916 gegründet. Das Pax Guesthouse ist das älteste Gästehaus des Landes. Die Zimmer sind sehr geschmackvoll und im Kolonialstil eingerichtet. Sie können direkt von hier aus Wanderungen in der Northern Range und seinen Regenwäldern unternehmen. Vor allem die bunte Vogelwelt wird Sie faszinieren. Nachmittags können Sie bei einer Tasse Tee im eigenen Teegarten des Hauses den Flair der Karibik genießen.

Tag 3: Regenwald / Kolibris
Diese Tour führt Sie zu einer ehemaligen Kakao- und Kaffee Plantage, ca. 15 km nördlich von Arima, im Arima-Tal, 400 m über dem Meeresspiegel. Viele Kolibriarten und andere in den Tropen beheimatete Vögel (insgesamt über 100 Arten) können hier beobachtet werden. Nach einer geführten, ca. 2-stündigen Tour in dem Regenwald, gibt es Mittagessen (Buffet) im alten kolonialen Haupthaus der ehemaligen Plantage. Wer möchte, kann sich anschließend durch ein Bad bei einem kleinen Wasserfall erfrischen.

Tag 4: Alligatoren und spanische Traditionen
Ein Ausflug nach Zentral-Trinidad führt Sie zu einem See, wo Kaimane, die südamerikanischen Krokodile leben. Früh morgens hat man die besten Chance, die scheuen Tiere zu beobachten.

Diese Gegend ist traditionell spanisch geprägt, was sich unter anderen in der musikalischen Tradition "Parang" ausdrückt. Im Dorf San Raphael besuchen Sie eine alte spanische Kirche. 
 

Tag 5: Badeausflug zur Maracas Bay
Dieser Ausflug führt Sie zunächst Richtung Westen durch das Santa Cruz Valley über die nördliche Gebirgskette, die "Northern Range", an die romantische Nordküste. Unterwegs haben Sie einen wundervollen Ausblick auf die karibische Küste Trinidads. Sie verbringen den restlichen Tag am schönsten Strand Trinidads, der Maracas Bay.

Zum Mittagessen kosten Sie die kulinarischen Spezialitäten dieses Strandes: "shark and bake", frischer Haifisch im frittierten Brot. Lecker!
 

Tag 6: Hindutempel und Mangrovensümpfe
Heute werden Sie in das Herz des indisch geprägten Zentral-Trinidads geführt. Hier gab es lange Zeit die größten Zuckerrohrfelder, auf denen die von den Briten aus ihrer Kronkolonie in Indien herbeigeschifften Inder arbeiteten. 
Nach dem Besuch des größten und eindrucksvollsten Hindutempels der gesamten Karibik "Dattatreya Mandir" fahren Sie zu einem weiteren Hindutempel am Gold von Paria. Er liegt direkt neben einer hinduistischen Verbrennungsstätte, einer von dreien Trinidads. Der Swami Siewdass Saddhu schleppte 15 Jahre lang Stein für Stein ins Meer und baute dann am Ende des so entstandenen Steges einen kleinen Mandir(Hindu-Tempel).

Um den Tag ausklingen zu lassen, entführen wir Sie am Abend in Form einer kleinen Bootsfahrt in die Caroni-Mangrovensümpfe, ein großes Vogelschutzgebiet, in dem Sie in der Farbenvielfalt der rund 157 verschiedenen Vogelarten eintauchen können. Ganz besonders eindrucksvoll sind die scharlachroten Ibisse, die in der Dämmerung zu hunderten aus Vennezuela zurückkehren, wo sie sich tagsüber ernähren. Die Ibisse wurden erst vor 30 Jahren in den venezuelanischen Sümpfen entdeckt. Trinidad ist einer der 6 Orte auf der Erde, wo man sie findet. .

Tag 7: Zur freien Verfügung
Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Die Unterkunft auf dem Mount St. Benedict bietet vielerlei Spazier- und Wandermöglichkeiten in den Regenwald und die Berge, die direkt an das Klostergelände angrenzen.

Natürlich können Sie sich auch einfach auf dem Klostergelände und im Teegarten des Guesthouses, mit herrlichem Blick über Zentral-Trinidad entspannen und das Flair der Karibik auf sich wirken lassen.
Bei Unterkunft in Arima können Sie „Down Town" oder die große Savannah (Park) erkunden. Das kleine Städtchen hat viel Leben und besitzt einen der schönsten Märkte Trinidads.

Tag 8: Stadtbesichtigung Port of Spain
Bewundern Sie an diesem Tag die historischen Gebäude, das „Redhaus" (Parlament) und die katholische Kathedrale am Independence Square in der Hauptstadt Port of Spain. Die brodelnden Geschäftsstraßen und das National Museum sind weitere Programmpunkte. Der Präsidentensitz, der botanische Garten und der Zoo liegen an der Nordseite des großen Queens Park Savannah. Kokosnussverkäufer laden zu einem für Europäer sehr ungewohnten und leckeren Genuss des Trinkens einer frischen Kokosnuss ein.

Tag 9: Ausflug zur Ostküste / Manzanilla Bay
Die heutige Fahrt führt Sie an die Ostküste Trinidads, mit seinen kilometerlangen, kokospalmengesäumten Stränden, die dem raueren Atlantik ausgesetzt sind. Die  sehr flachen Strände laden Sie zum Baden ein.
In den Wäldern nahe der Küste kann man mit etwas Glück die roten Brüllaffen beobachten. Jenseits der Küstenstraße befinden sich ausgedehnte Mangroven- und Süßwassersümpfe, in denen die großen und beeindruckenden Seekühe beheimatet sind. Von den heute noch lebenden Tieren sind die Elefanten ihre nächsten Verwandten. Neben den Walen und den Robben sind Seekühe die dritt-größten Tiere der im Meer lebenden Säugetiere.

Ein kleiner Snack und kühlender Drink sind inklusive.

Tag 10: Regenwaldwanderung Rio Seco Waterfall
Dieser Ausflug führt Sie an die malerische und palmengesäumte Ostküste, die der Atlantikseite zugewandt ist. Von der Salybia Bay, Balandra Bay und Toco Bay haben Sie einen wundervollen Blick auf die Schwesterinsel Tobago. Eine kleine Wanderung führt Sie zum Rio Seco Wasserfall, der mit seinem smaragdgrünen Urwaldpool zu einem erfrischenden Bad gerade zu einlädt. Ein kleiner Snack und ein kühlender Drink sind inklusive.

Tag 11: Bergdorf Lopinot
In Lopinot, einem alten französischen Dorf in der Northern Range, werden noch die französischen und spanischen Wurzeln Trinidads gepflegt. Dort wird z.B. die spanisch-traditionelle Musik „Parang" gespielt. In einem Museum wird Ihnen dieser Teil der trinidadischen Geschichte erläutert.
Das Dorf liegt idyllisch eingebettet in den umgebenden Regenwald und verbreitet eine sehr entspannte Atmosphäre, abseits vom städtischen Trubel.

Tag 12: Traditionen / „Trini River Lime"
Dieser Tag ist reserviert für einen Ausflug zu einem aktuellen Ereignis oder Fest. Die vielzähligen Kulturen haben immer etwas zu feiern!  Die hinduistischen Feste Phagwa und Divali, die spanische Parangzeit von September bis Dezember, die Vorbereitungszeit des Carnevals im Januar und Februar, die traditionell-religiösen Feste im Süden Trinidads (La Divina Pastora) und viele andere.

Alternativ erleben Sie einen „River Lime", wo Sie das traditionelle trinidadische „Limen", d.h. Relaxen bei Essen, Trinken und Baden am Fluß erleben! Genießen Sie einen kühlen Rum-Punch im Schatten am Flußufer oder relaxen Sie im Wasser, während der Koch Ihren Appetit mit den Gerüchen von Curry und leckeren Gerichten weckt, die ganz traditionell auf einem Holzfeuer zubereitet werden. Beilagen sind z.B. Roti (eine Art indischer Pfannkuchen) sowie Curry-Kartoffeln oder Kichererbsen. Dazu passt ein kühles „Carib" -Bier besonders gut. Essen und Trinken Sie wie die Trinidadier es lieben: In der freien Natur am Wasser, in tropischer Atmosphäre.

Tag 13: Steeldrumherstellung und -probe
In einem kleinen Vorort von Port of Spain besuchen sie zunächst eine Rumdestillerie. Dort wird schon seit Generationen mit deutschen Vorfahren feinster Rum und der weltweit bekannte „Angostura Bitters" den man für Cocktails und zum Kochen verwendet, hergestellt. Auf einer geführten Besichtigungstour durch die Fabrik werden Sie auch den besten der dort hergestellten Rums, den „1919„ kosten.

Danach lernen Sie bei einem Besuch eines Steeldrum-Bauers das einzige neue Instrument des 20. Jahrhunderts kennen, das weltweite Verbreitung gefunden hat. Das ursprünglich sich aus Ölfässern entwickelte trinidadische Nationalinstrument (Steelpan) wird heute in kleineren und größeren Bands in sogenannten Panyards geübt. Sie werden sehen, wie es komplett von Hand hergestellt wird und können ihm auch selbst ein paar Töne entlocken! Wandern Sie auf den Spuren der Pan, besuchen Sie eine Bandprobe und schauen Sie einem Steeldrum-Bauer bei der Herstellung und beim Stimmen der Instrumente über die Schulter.

Tag 14: Einkaufsmöglichkeiten
Vielleicht möchten Sie den letzten Tag nutzen, um auf dem Markt oder im Laden um die Ecke einige tropische Gewürze wie Curry und Safran, oder eine Flasche des vorzüglichen trinidadischen Rums für zu Hause einzukaufen.

Oder Sie verabschieden sich von Arima und Trinidad mit einem Spaziergang zur „Savannah" (Park) oder ins nahegelegene Zentrum des Städtchens.

Tag 15: Abreise
Am Vormittag 25 minütiger Flug von Trinidad zurück nach Tobago, von wo Sie den Heimflug antreten werden.

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Preise:

Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 1600 EUR 

Einzelzimmerzuschlag: 495 EUR

Preise:

  • 16.06.2014 - 01.07.2014 = 1595 EUR
  • 10.11.2014 - 25.11.2014 = 1595 EUR
  • 01.09.2014 - 16.09.2014 = 1595 EUR
  • 12.01.2015 - 27.01.2015 = 1595 EUR
  • 02.03.2015 - 17.03.2015 = 1595 EUR
  • 04.05.2015 - 19.05.2015 = 1595 EUR
  • 15.06.2015 - 30.06.2015 = 1595 EUR
  • 07.09.2015 - 22.09.2015 = 1595 EUR
  • 09.11.2015 - 24.11.2015 = 1595 EUR
  • Leistungen:

    • 14 Nächte im Guesthouse inkl. HP
    • Inlandsflug Tobago - Trinidad - Tobago
    • Alle Transfers und Eintritte
    • Ausflüge laut Reisebeschreibung
    • Englischsprachige Reiseleitung
    • Snacks und Getränke beim Programm

    Nicht enthaltene Leistungen:

    • internationaler Flug

    Programm

    Programmhinweise:

    • Diese Reise ist jederzeit buchbar. Bitte fragen Sie die jeweilige Verfügbarkeit Ihrer Wunschtermine bei uns an.
    • Gerne unterbreiten wir auch ein Flugangebot für den Zubringerflug ab Europa.
    • Der Interkontinentalflug kostet ab 900 Euro (Economy) pro Person.
    • Die Teilnehmer sollten über eine Auslandsreisekrankenversicherung verfügen.
    • Änderungen des Reiseverlaufs bleiben vorbehalten.
    • Alle Preise vorbehaltlich Kursschwankungen (USD-EUR).

    Gutes Reisen

    Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

    Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

    [Infos]

    Wichtig

    Diese Reise ist nicht geeignet für Reisende mit eingeschränkter Mobilität.

    Dies ist ein Beispielprogramm zur Inspiration. Bei Anfrage erhalten Sie umfangreiche Informationen zu Pass- und Visumerfordernissen, sowie gesundheitspolizeilichen Vorschriften. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung Ihre Nationalität mit, sodass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.

Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!