„Cuba Real" Exclusiv Reise

Bei dieser exklusiven Rundreise lernen Sie das kulturelle Havanna von seiner kolonialen und modernen Seite kennen. Schauen Sie den berühmten Zigarrendrehern bei ihrer Arbeit zu und blicken Sie in die traditionellen Fabriken. Entlang der Panorama-Küstenstraßen haben Sie traumhafte Ausblicke aus das Meer. In privaten Restaurants werden Sie kubanische Gerichte kennenlernen. Am Ende der Reise warten drei Tage zur Entspannung am Strand auf Sie, um das Abenteuer ausklingen zu lassen.

Stadt, Kultur, Kulinarisches für
Standard
Jetzt anfragen
Details
15 Tage
ab/an Havanna
Individualreise
ab 3.690 EUR
pro Person im Doppelzimmer

Kuba - Einblicke hinter die Kulissen

  • 15-tägige exklusive Rundreise durch Kuba mit privatem Guide & Chauffeur
  • Boutique Hotels und Übernachtungen in privaten Unterkünften
  • Pittoreske Städte, leichte Wanderungen und ausreichend Zeit zum Baden
  • Verwöhn-Arrangements in exklusiven Restaurants und versteckten Paladares
  • Zuhause beim Künstler José Fuster, dem "kubanischen Gaudí"
  • Einblick in den Alltag einer Schule oder eines Kindergartens in Cayo Hueso (Havanna)
  • Besuch der legendären "Humidores" Künstler in Havanna
  • Entspannungs-Tage am Strand auf der Insel Cayo Santa Maria – ein Geheimtipp mit herrlichen Traumstränden. 

Stationen Ihrer exklusiven Kuba-Rundreise

1.Tag: Ankunft in Havanna
2.Tag: Havanna - Kolonial & Modern
3.Tag: Havana - Vida Real
4.Tag: Havanna - Pinar del Rio - Vinales (210 km)
5.Tag: Vinales
6.Tag: Vinales - Guama - Playa Giron - Cienfuegos (520 km, ca. 4,5 h)
7.Tag: Cienfuegos - Trinidad (85 km)
8.Tag: Trinidad & Sierra Escambray (70 km)
9.Tag: Trinidad
10.Tag: Trinidad - Santa Clara - Cayo Santa Maria (210 km, ca 3-4h)
11. – 13. Tag: Cayo Santa Maria - 3 Tage am Strand.
14.Tag: Cayo Santa Maria - Havanna Flughafen (415 km) - Abreise

 

Reiseverlauf Ihrer exklusiven Kuba-Rundreise

1.Tag: Willkommen in Havanna
Am Flughafen werden Sie von dem deutschsprachigen Reiseleiter empfangen. Sie werden nun vom Flughafen zum Hotel Palacio Marqués de San Felipe 4****+ gebracht. Das Kolonialhotel befindet sich am Plaza de San Francisco in Alt Havanna. Geschichte und Modernität verschmelzen in diesem Gebäude, das Ende des 18. Jahrhunderts gebaut wurde und im Jahr 2010 komplett renoviert wurde.

2.Tag: Havanna - Kolonial & Modern
Die UNESCO erklärte das historische Zentrum Havannas 1982 zum Weltkulturerbe. In ganz Lateinamerika kann keine Stadt mit einem größeren Zentrum im Kolonialstil aufwarten. Bei einem Spaziergang durch die Gassen und über die Plätze von Alt-Havanna besichtigen sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Plaza de Armas, Templete, Palast der Generalkapitäne, Kathedralenplatz, Plaza Vieja, Hemingways „Bodeguita"… Außerdem Panoramafahrt mit Malecón, Hotel Nacional, Avenida de los Presidentes, Plaza Revolución, Quinta Avenida und vieles mehr. Ihr Programm heute enthält eine Fahrt mit dem Cocotaxi, besser bekannt als die Tuktuks von Havanna, und den Besuch der Fábrica de Tabacos H Upmann. Bei einem Rundgang durch die Fabrik sehen Sie die Arbeitsabläufe und erleben die geschickten Hände der „Torcedores" (Zigarrendreher) beim Produzieren der besten Zigarren der Welt.* Im Anschluss besuchen Sie das Museum "Maqueta de la Habana Vieja". Das Modell der Altstadt Havannas im Massstab 1:500 ist erstaunlich detailliert ausgefallen. Lebendig wird die Besichtigung durch die Sound- und Lichteffekte, die den Tagesablauf der Stadt wiedergeben sollen. Weiter geht es zu dem Museum "Capitanes Generales". Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1791 und ist ein Musterbeispiel der kubanischen Architektur dieser Zeit. Mittagessen gibt es im Restaurant "Cafe del Oriente", eines der exklusivsten Restaurants in Havanna. Hier wird internationale Küche serviert und es herrscht sehr gediegenes Ambiente. Zu einer Verkostung gehen Sie weiter ins Tabakhotel "Conde Villaneuva". Dort erhalten Sie eine Zigarre, einen Rum und einen Kaffee. Weiter geht es zu einer Stadtrundfahrt in einem nostalgischen Oldtimer-Cabrio. Genießen Sie die Aussicht über die Bucht von Havanna vom Aussichtspunkts an der Festung "El Morro". Im Anschluß Besuch des "Friedhof Colon". Der Zentralfriedhof von Havanna - mit etwa 1 Million Gräbern der größte Amerikas - ist eine Ministadt aus Marmor, Bronze, Engeln, Kreuzen und Allegorien. Bei einem Cocktail in der "Salon de la Fama" im Hotel "Nacional" können Sie sich gut erfrischen. Es folgz der Transfer zum Restaurant Paladar "La Guarida", wo Sie ein köstliches Abendessen genießen können. Dieser prominente Paladar mit „Kult-Status" liegt versteckt im 3. Stock eines alten, leicht verfallen wirkenden Hauses eines Arztes (1913 erbaut). 1992 wurde hier der mit einem Oskar nominierte, kubanische Film "Fresa y Chocolate" (Erdbeer und Schokolade) gedreht. Für kubanische Verhältnisse sehr gute und kreative Küche. Auch Spaniens Königin speiste schon hier.*

3.Tag: Havana - Vida Real
Lernen Sie bei einem Besuch in einem typischen kubanischen Wohnviertel über das reale Leben vieler Kubaner heutzutage. Ihr Programm heute enthält vormittags den Besuch des Bauernmarktes, auf dem Anbieter Gemüse und Früchte zu Peso-Cubano-Preisen an die lokale Bevölkerung verkaufen. Bei einem Rundgang erklärt Ihnen Ihr Guide einge Besonderheiten. Besuch des Künstlers Josè Fuster, dem "kubanischen Gaudí". Sein Haus und seine Gallerie befinden sich in Jaimanitas, einem Aussenbezirk von Havanna. Dort hat er in mehr als 18 Jahren viele Häuser und Wälle dekoriert. Ein Tisch wird für Sie im privaten Restaurant (Paladar) San Cristobal reserviert.* Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Projekt "Proyecto comunitario Cayo Hueso". Cayo Hueso ist ein Stadtteil, der in Centro Havana liegt. Besuch eines Kindergartens, Schule oder einer kulturellen Veranstaltung. Das Programm kann individuell gestaltet werden. Anschließend Besuch der "Humidores" Künstler in Havana. Die Gruppe, geführt vom bekannten Künstler Jose Ernesto Aguilera Reina, stellt seit 2005 exklusiv die Replika de antiken "Humidores" für die Habanos S.A. Firma her. Danach geht es zum Abendessen ins Restaurant Paladar "La Esperanza". Das Dekor ist ein Traum der 50er Jahre: von den Möbeln bis zu den Gläsern, von den Antiquitäten bis zur Musik. Stilvoll elegante Wohnzimmeratmosphäre und kreative Küche. Wer will kann auch im kleinen Garten essen.*

4.Tag: Havanna - Pinar del Rio - Vinales (210 km)
Auf der „Tabak-Route" gelangen Sie nach Pinar del Rio, die grünste aller kubanischen Provinzen mit den besten Tabak-Böden der Welt und imposanten Kalksteinfelsen (Mogotes). Kurze Besichtigungstour in der Provinzhauptstadt Pinar del Rio und später Panorama Tour durch das Viñales Tal, wo die Zeit scheinbar stehen geblieben ist. Ihr Programm heute enthält den Besuch der "Vegas Robaina". Bei einem Rundgang über die Felder und durch die Trockenhäuser erfahren sie alles über die Geheimnisse des Tabakanbaus (Tabakdegustation inklusive). Anschließend besuchen Sie das kommunalen Projektes "Patio de Pelegrín". Der Künstler verwandelte sein 2.500 m2 großes Gelände hinter seinem Haus zu einem Ort der Kunst und Begegnung für die ländliche Bevölkerung. Insbesondere Kindern und Jugendlichen wird hier mit einem ersten Zugang zum künstlerischen Schaffen und zur Entwicklung der eigenen Kreativität eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglicht. Auch Koch-, Handwerks- oder Tanz- und Musikkurse stehen unter Anleitung erfahrener Kunsterzieher inzwischen auf dem Programm. Während die Besucher mehr über das Projekt erfahren, bekommen sie frische Früchte und Kaffee serviert. Danach Stopp am Aussichtspunkt "Los Jazmines". Bei dem Foto Stopp können Sie den Anblick der einzigartigen Umgebung des Viñales Tales festhalten. Es geht weiter zum "Mural de la Prehistoria". Das 120 m lange und 80 m hohe Wandgemälde stellt die Geschichte der Evolution dar. Mittagessen im privaten Restaurant (Paladar) von Alberto Vitamina. In dem kleinen Restaurant gibt es keine Speisekarte, sondern ein Familienmitglied von Alberto kocht für die Gäste, sowie für die eigene Familie. Das Restaurant liegt etwas außerhalb von Viñales und garantiert einen originalen Einblick in die kubanische Küche. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die "Cueva del Indio" bei der Fahrt auf einem unterirdischen Fluss durch die Höhle, benannt nach den Ureinwohnern Kubas die hier nachweislich gelebt haben. Bei der Tour durch die Höhle ist man zuerst zu Fuss und danach mit kleinen Motorbooten unterwegs. Übernachtung im Hotel Casa Villa Silvia.

5.Tag: Vinales
Ein ganzer Tag für das Viñales Tal und Umgebung. Ihr Programm heute enthält eine Exkursion zum "Maravillas de Viñales" gekennzeichnet durch die hohe landschaftliche Diversität und verschiedenen Charakteristiken der lokalen Flora und Fauna. In dieser Region überwiegt die Palma "Corcho", kuriose und einzigartige Spezie welche durch die Transformationen auf der kubanischen Archipel während verschiedenen geologischen Ären gebildet wurde. Die Palme ist als lebendes Fossil der Jurassic Ära deklariert. Tabakkultivierungen können ebenfalls gesehen werden auf dem Weg. Dauer: 3.5 h, Distanz: 5000m, Niveau: leicht (Mittlere Kondition und leichte Wanderschuhe sind erforderlich). Zum Mittagessen wird ein Tisch für den Besuch des privaten Restaurants (Paladar) Balcón del Valle für Sie reserviert.*

6.Tag: Vinales - Guama - Playa Giron - Cienfuegos (520 km, ca. 4,5 h)
Im zweiten Angebot ist ab hier unterschiedlich. Fahrt in Richtung Zentralkuba. Unterwegs Halt in Guamá auf der Halbinsel Zapata. Abstecher zur historischen „Schweinebucht", Schauplatz der gescheiterten US Invasion 1961. Weiter geht es in das von französischer Kolonialarchitektur geprägte Cienfuegos. Spaziergang über die Plaza Mayor mit dem Terry Theater, wo einst Caruso sang, und zur Halbinsel Punta Gorda mit dem „maurischen" Palacio del Valle und ihren typischen Holzvillen. Ihr Programm heute enthält außerdem eine Kaffeepause an der "Fiesta Campesina" und den Besuch der "Cueva de los Peces". Diese Umgebung hat sich aus Karstlagunen und einem umfangreichen System von Höhlen herausgebildet, die unter Wasser stehen und sich über mehr als 30 km von Playa Larga bis Caleta El Toro ausdehnen. Einbegriffen sind Dutzende von Wasserlöchern, darunter mit etwa 70 m einige der tiefsten, die im Lande vorkommen. Zu diesem System gesellen sich verschiedene Arten der breit gefächerten Flora und Fauna dieser Region. Hier haben Sie zusätzlich die Möglichkeit zum Schnorcheln. Einen Cocktail können Sie im "Palacio de Valle" genießen. Ein Tisch für den Besuch des privaten Restaurants (Paladar) Villa Lagarto wird für Sie reserviert sein.* Übernachtung im Hotel Casa de Angel e Isabel (Casa Particular).

7.Tag: Cienfuegos - Trinidad (85 km)
Am Morgen nach dem Frühstück entlang der Panorama-Küstenstraße geht es weiter nach Trinidad, UNESCO Weltkulturerbe mit einzigartiger Kolonialarchitektur. Spätnachmittags Spaziergang über den Hauptplatz, umsäumt von den prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone. Ihr Programm heute enthält zuerst den Besuch des Theaters "Tomas Terry". Das 1887 erbaute Theater befindet sich in einem ausgezeichneten Zustand, sehenswert sind vor allem das Deckenfresko und der vierrangige Bühnensaal. Es folgt der Besuch des Botanischen Gartens. Der größte botanische Garten Kubas, der im Jahr 1901 mit mehr als 2000 Pflanzenarten und einer Fläche von einem Quadratkilometer gegründet wurde. Es geht weiter zum Museum "Romántico" Führung durch den „Palacio Brunet". Der ehemalige Palast eines Zuckerbarons aus dem 18. Jahrhundert ist heute das „Romantische Museum". Genießen Sie ein entspanntes Abendessen im privaten Restaurant (Paladar) Vista Gourmet. In der Nähe der Casa de la Trova ist dieser Paladar mit seiner beliebten Dachterrasse und dem sehr aufmerksamen Personal einer der Besten in Trinidad. Probieren Sie eines der für das Land typischen Guave-Desserts. Übernachtung im Hostal Maria y Enddy (Casa Particular).

8.Tag: Trinidad & Sierra Escambray (70 km)
Morgens zum Höhenkurort und Nationalpark Topes de Collantes (800 m) in den Sierra del Escambray, der zweithöchste Gebirgszug Kubas. 30 minütige Fahrt über eine kurvenreiche Straße durch den Regenwald. Unterwegs Fotostopp mit Panorama-Ausblick auf das karibische Meer. Ein Paradies für Wanderer, Vogelkundler und Botaniker. Ihr Programm heute enthält eine Exkursion in den "Parque Guanayara" Centinelas del Rio Melodioso. Die von einem lokalen Guide begleitete Wanderung im Parque Guanayara führt entlang des Rio Melodioso durch eine vielfältige Natur mit endemischer Flora und Fauna. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit zum Baden in natürlichen Schwimmbecken unter Wasserfällen.

9.Tag: Trinidad
Ein ganzer Tag für Trinidad und die Umgebung oder den Strand "Playa Ancon". Ihr Programm heute enthält eine eistündige Fahrt mit einer Lokomotive von Trinidad zum kleinen Dörfchen Meyer in der Sierra Escambray.* Im Anschluß der Besuch des "Torre Manaca Iznaga" und die Besteigung des Sklaventurms mit herrlichem Panoramablick über das Tal der Zuckerrohrmühlen (auf eigene Gefahr). Beim Besuch der "Finca Guachinango" sehen Sie ein schönes Haus aus der Kolonialzeit in der Nähe von Manaca Iznaga und haben die Möglichkeit zum Ausritt. Der Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung.

10.Tag: Trinidad - Santa Clara - Cayo Santa Maria (210 km, ca 3-4h)
Ihre Fahrt führt Sie durch die Ausläufer des Escambray-Gebirges oder über den Topes de Collantes zum Zentrum der Insel in das historische Santa Clara, wo Che Guevara seinen grössten Sieg errang und seine letzte Ruhestätte fand. Anschließend weiter zur Küste und über einen 37 km langen Damm bis zum Cayo Santa Maria – ein Geheimtipp mit herrlichen Traumstränden. Spätnachmittags Zeit für Sonnenbaden am Strand. Ihr Programm heute enthält den Besuch der Gedenkstätte für Ernesto "Che" Guevara. Das monumentale Denkmal von Che Guevara, einem der berühmtesten Guerilleros der Welt, wurde 1988 angelegt und 1997 mit der Überführung der Gebeine Che Guevaras aus Bolivien eingeweiht. Zu besichtigen sind das Hauptmonument mit Staute des "Che", sein Mausoleum und ein kleines Museum in dem Ausstellungsstücke aus seinem Leben zu besichtigen sind.* Übernachtung im Hotel Meliá Buena Vista (4 Star Plus). Das Hotel liegt inmitten eines Biosphärenreservates mit traumhaft schönen Buchten und drei paradiesischen Stränden. Alle 105 Zimmer sind mit dem Royal Service ausgestattet. Der exklusive, personalisierte Service, seine herausragende Lage und die phantastischen Einrichtungen machen aus dem Hotel eine Oase der Ruhe. (BITTE BEACHTEN: Das Hotel akzeptiert keine Kinder oder Jugendliche, das Mindestalter ist 18 Jahre.)

11. – 13. Tag: Cayo Santa Maria - 3 Tage am Strand.

14.Tag: Cayo Santa Maria - Havanna Flughafen (415 km)
Morgens Transfer vom Hotel Cayo Santa María zum Flughafen Havanna über die "Autopista A1".
 

Termine, Preise, Bedingungen, etc.

Leistungen:

  • Rundreise im modernen, klimatisierten Taxi mit Chauffeur
  • Ausflüge, Besichtigungen, Verpflegung, Übernachtungen und Eintritte gemäß Programm
  • Während der Rundreise 1.- 10. Tag durchgehend deutsch-sprechende, lokale Reiseleitung
  • 13 Übernachtungen in den angegebenen Hotels (nach Verfügbarkeit)
  • 13 Frühstücke / 2 Mittagessen / 3 Abendessen
  • 4 x All Inclusive
  • 3 x Tischreservierung in Privatrestaurants inkl. Transfer (Mahlzeiten und Getränke nicht inkl.)

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Sämtliche nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben und diverse Trinkgelder
  • Ausreisesteuer von CUC 25 (ca. EUR 20) zahlbar vor Ort
  • Internationaler Flug (Optionen in separatem Kapitel aufgeführt)

Programm

Programmhinweise:

  • Programmänderungen vorbehalten. Hotels nach Verfügbarkeit. Bei Überbuchungen von Hotels oder Schließungen von Hotels, Sehenswürdigkeiten, Restaurants u.a. wird im Rahmen der Möglichkeiten vor Ort versucht ein gleichwertiges Ersatzangebot zu finden.
  • Obligatorische Krankenversicherung: Die Einreise nach Kuba ist nur mit einer Auslandskrankenversicherung (nicht von US-amerikanischen Versicherungen) möglich. Wer bei der Einreise keinen Versicherungsnachweis erbringen kann, muss obligatorisch eine kubanische Krankenversicherung am Flughafen abschließen.

Generelle Hinweise:

  • *Tabakfabriken sind an Feiertagen, am Wochenende, während der Betriebsferien und des Tabakfestivals für reguläre Besucher geschlossen. Zum Teil auch an anderen Tagen, ohne dass dies vorher angekündigt wird. atambo tours kann daher keine Garantie übernehmen das die Fabriken geöffnet sind. Bei Schließung wird versucht ein Ersatzprogramm anzubieten.
  • *Manchmal kann es zu vorübergehenden Schließungen von Privatrestaurants kommen. In diesem Fall wird auf ein anderes Privatrestaurant oder ein staatliches Restaurant ausgewichen. Privat-Restaurants haben eine vom Staat limitierte Platzzahl, aber die Küche ist gerade aufgrund dieser staatlichen „Limitierungen" meist sehr kreativ, die Restaurants sehr beliebt (ohne lange Vorreservierung kaum Platz) und das Ambiente immer ein Erlebnis.
  • *Bitte beachten Sie: Kubanische oder hier ansässige ausländische Reiseagenturen dürfen mit privaten Restaurants weder Verträge abschliessen, noch direkte Zahlungen / Vorauszahlungen leisten. Deshalb muss die Rechnung von dem Kunden vor Ort bezahlt werden. Privat-Restaurants haben eine vom Staat limitierte Platzzahl, aber die Küche ist gerade aufgrund dieser staatlichen „Limitierungen" meist sehr kreativ, die Restaurants sehr beliebt und das Ambiente immer ein Erlebnis.
  • *Aufgrund von Störungen auf der Zugstrecke oder Zugausfälle können Durchführungen nicht garantiert werden.
  • *Das hinter dem Denkmal befindliche Mausoleum und Museum ist an Montagen und auch manchmal an anderen Tagen ohne Vorankündigung geschlossen.

Atmosfair

  • Zielflughafen = Havanna
  • Emission = 5.130 kg CO2
  • Beitrag = 117 EUR zum CO2 Rechner

Gutes Reisen

Gutes Bewusstsein für die Welt in der wir leben.

Sie reisen mit einem der wenigen für Nachhaltigkeit zertifizierten Veranstalter.

[Infos]