Anguilla - Urlaub

Kilometerlange weiße Sandstrände

Anguilla - Urlaub

Anguilla (spanisch für „Aal") ist eine der sog. „Inseln über dem Winde" der Kleinen Antillen in der Karibik. Zusammen mit mehreren kleinen, unbewohnten Koralleninseln bildet Anguilla (ca. 96 km²) ein britisches Überseegebiet mit innerer Autonomie. Staatsoberhaupt ist nach wie vor die britische Königin, die auf der Insel durch einen Gouverneur vertreten wird. Anguilla verzaubert jeden Urlauber mit Charme, Schönheit und vollkommener Idylle. Türkisblaues Wasser und endlos lange, weiße,  flach abfallende Sandstrände lassen jedes Urlauberherz höher schlagen. 

Südlich von Anguilla liegt die Insel St. Martin, von deren Hauptort Marigot ist es nur eine kurze Fahrt mit der Fähre zu der ruhigen und eher noch unberührten Insel Anguilla. Fast 200 km westlich liegen die Jungferninseln und ungefähr 300 km entfernt in östlicher Richtung befindet sich Puerto Rico. Anguilla ist eine flache und niedrig gelegene Insel aus Korallen und Kalkstein. Der höchste Punkt mit 65 m ist Crocus Hill.

Anguilla - Hochzeit und Honeymoon

Warum lassen Sie nicht Anguilla das Ziel Ihrer Eheschließung werden und verbringen Ihre Flitterwochen anschließend in dem karibischen Paradies? Anguilla liegt versteckt zwischen vielen anderen Inseln und Inselchen in der nördlichen Karibik. Ein Eiland mit nur 15.000 Einwohnern, nur 20 Kilometer lang und fünf Kilometer breit, aber mit dem Luxus von 33 feinsandigen, weißen Traumstränden und Buchten, umgeben von der kristallklaren karibischen See. Wäre das nicht eine zauberhafte Kulisse für den schönsten Tag in Ihrem Leben? Fesselnde Sonnenuntergänge, milde Brisen, lächelnde Gesichter, Gastfreundlichkeit und zwanglose Eleganz sind nur einige der Gründe, die Anguilla zu einem begehrten Hochzeits- und Flitterwochenziel machen. Sprechen Sie uns gerne an. Wir sind die Spezialisten fürs Heiraten und die anschließende Hochzeitsreise auf Anguilla. So wird Ihnen beides – das Ja-Wort und der Honeymoon - unvergesslich in Erinnerung bleiben.

Anguilla - Segeln und Inselhüpfen

Die Insel Anguilla, die für ihre Traumstrände, zahlreichen Buchten und den Meerespark bekannt ist, ist ein hervorragendes Beispiel für den stillen Charme der Karibik. Sind Sie auf der Suche nach einem anspruchsvollen Segelrevier sowie schönen Tauchplätzen und gleichzeitig einem lebendigen Ort, an dem Sie karibisches Flair kennenlernen? Die Mischung aus stillen Ankerplätzen und Orten mit zahlreichen Restaurants und Bars lockt seit langem Segler an. An vielen Stellen können Sie ausgezeichnet in den Riffen schnorcheln, in denen es von tropischen Fischen wimmelt. Außerdem finden Sie hier einige der besten Tauchspots der Karibik - sieben Schiffwracks bilden einen bevorzugten Aufenthaltsort für Meerestiere. Beliebt ist das Tauchen vor Sandy Island und den Prickly Pear Cays. Der Ankerplatz vor der Crocus Bay an der Nordküste von Anguilla ist geschützt, ruhig und wunderschön.

Vielleicht möchten Sie in Ihrem Urlaub unter Segeln neben Anguilla noch weitere Inseln kennenlernen Lassen Sie sich inspirieren von wunderschönen Inselkombinationen, die für jeden Geschmack, jeden Typ und für jedes Budget etwas bieten. Sprechen Sie uns an. Wir werden Ihren Wunsch vom Inselhüpfen in der Karibik in Erfüllung gehen lassen.

Anguilla - Urlaub auf der Prominenteninsel der Karibik

Über die Prominenten, die auf Anguilla ihren Urlaub verbringen, sprechen Hotelmanager nicht. Aber die Insulaner sind stolz darauf, wenn Dustin Hoffmann, Sharon Stone oder Claudia Schiffer auf Anguilla entspannen. Die können sich hier vor Autogrammjägern sicher fühlen, denn Diskretion ist auf Anguilla Ehrensache.

Trotz einigen spektakulären, eleganten Hotel Resorts und dem größten, gepflegtesten Golf-Resort der Region ist Anguilla noch immer die Insel der Fischer, Segler, Bootsbauer, und vor allem der wunderschönen samtig-weißen Traumstrände. Nach Anguilla kommen hauptsächlich Urlauber, die die Ruhe und Abgeschiedenheit dieser wunderschönen kleinen Insel im karibischen Meer zu schätzen wissen. Sie hat sich als Urlaubsparadies für Badegäste, Wassersportfreunde und Taucher inzwischen einen ausgezeichneten Ruf erworben. Kilometerlange weiße Sandstrände, die auch in der Saison niemals überfüllt sind, machen die Insel für erholungsbedürftige, sonnenhungrige Urlauber interessant. Wanderungen entlang dieser idyllischen Strände sind ein Genuss aufgrund des durch die östlichen Winde gemäßigten Klimas. Mit 33 puderweißen Traumstränden kann Anguilla aufwarten, d.h. für jeden Urlaubstag, für jedes Bedürfnis und für jede Stimmung einen Strand. Rendezvous Bay eignet sich besonders für lange Strandspaziergänge, Beachbars finden Sie genügend an der Shoal Bay, Sandy Ground bietet Ihnen Anguillas Nationalsport, das Bootsrennen, sowie Strandlokale. Romantisch geht es am Strand von Little Bay zu, in Island Harbour können sie die Fischer in ihren farbenprächtigen Booten beobachten, elegant zu Abend essen kann man in der Meads Bay und die schönsten Sonnenaufgänge und –untergänge können Sie an der Crocus Bay erleben.

Anguilla hat keine weltberühmten Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber Reisende, die auf diesem bezaubernden Eiland ihren Urlaub verbringen, werden sich trotzdem nicht langweilen. Den Stress des hektischen Alltags hinter sich zu lassen geht nirgendwo auf der Welt besser als hier.  Anguilla erwartet Sie - kommen Sie ins Paradies auf Erden!

Kulinarisch bekannt ist Anguilla durch den hier heimischen Hummer geworden. Dieser wird nicht nur in den Inselrestaurants angeboten, sondern inzwischen in die ganze Welt exportiert.

Tipp

Mögen Sie Hummer oder wollen Sie Langusten speisen? „Simply the best", mit diesem Slogan wirbt die Privatinsel Scilly Cay. Auf der winzigen Insel gibt es nur ein Restaurant, dafür aber sogar einen Hubschrauber-Landeplatz für Gäste, die von der benachbarten französischen Insel St. Barth extra herüberfliegen. Alle schwärmen danach vom Crayfish, einer Langustenart, die Chefköchin Sandrine Webster in einer Spezialsoße mariniert. Die Langusten kommen frisch aus dem Meer. Nach dem Essen können Sie es sich im Liegestuhl bequem machen oder in der karibischen See baden. 

Anguilla - Sehenswürdigkeiten

Wer seinen Urlaub auf Anguilla verbringen will, ist nicht auf der Suche nach grün umwucherten Dschungelpfaden mit Öko-Lodges, wo Urlauber sich gesund ernähren und von seltenen Tieren und kreischenden Affen schwärmen. Anguilla ist die Ruhe der langen, feinen Sandstrände. Anguilla ist Erholung in gediegener Atmosphäre, exquisiten Hotelanlagen, wo Schlemmer auf ihre Kosten kommen und sich tagsüber nach einem ausgiebigen Sonnenbad in einem der vielen Spa-Zentren der Hotels erholen können.

Doch es gibt noch mehr lohnenswerte Unternehmungsmöglichkeiten auf der kleinen Insel. Angefangen bei einem Besuch des Hauptortes, The Valley, mit seinen rund 1.000 Einwohnern. Straßennamen gibt es hier nicht, dafür die einzige Verkehrsampel auf der Insel. Zu sehen sind u.a. eine Kunstgalerie, mehrere gut erhaltene Gebäude im Kolonialstil und das Anguilla National Trust Museum. Dieses Museum sollten Sie sich in Ihrem Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen. Es birgt das vielleicht dünnste Telefonbuch der Welt aus den alten Tagen Anguillas sowie Werkzeuge und Scherben der karibischen Ureinwohner, die vor etwa 4000 Jahren nach Anguilla kamen. Berühmteste Sehenswürdigkeit von The Valley ist das Wallblake House, welches 1787 erbaut worden ist und von der Vergangenheit der Insel berichtet. Versäumen Sie es nicht, die Überreste des alten niederländischen Forts bei Sandy Hill zu besuchen. Die beiden Häfen der Insel, Blowing Point und Road Bay, sind auch sehr interessante Stationen bei einer kleinen Inselrundfahrt. Die Nachbarinseln Scrub Island und Dog Island sind ebenfalls beliebte Ausflugsziele.

Wenn Sie mit dem Fährboot aus Marigot (St. Martin) kommen und im Hafen von Blowing Point anlegen, versäumen Sie nicht den Imbiss von „Big Jim". Big Jim ist eine Legende auf Anguilla, gut 240 Pfund schwer und damit „very, very big" wie die Einheimischen zu Recht versichern. Selbst der Frontmann der Rolling Stones, Mick Jagger, soll schon die selbst marinierten Chicken Wings, Spare Ribs und Koteletts von „Big Jim" verzehrt haben.

Auf dem Weg vom Ost- zum Westende Anguillas lohnt sich ein Besuch im „Driftwood Haven". Cheddie Richarson, Inhaber der kleinen Skulpturen-Galerie, lebt buchstäblich vom Strandabfall. Virtuos schnitzt er an Treibholz, verschneidet verschiedene Holzfärbungen ineinander, poliert und bearbeitet sie, bis hölzerne Kormorane erkenntlich werden, arbeitet kleine Kätzchen aus armdicken Baumstämmen heraus, mixt Mahagoni mit Walnussholz, arbeitet Korallenteile ein, die er nach stürmischem Wetter an den weißen Stränden Anguillas findet.

Wenn Sie in das Nachtleben von Anguilla eintauchen wollen, sind Sie in Sandy Ground richtig. So verschlafen der Ort am Tag wirkt, am Abend erwacht er zum Leben und lädt mit netten Restaurants, Lokalen sowie Bars mit Live Musik und Tanz zum Verweilen ein. 

Anguilla - Aktivitäten

Wassersportler kommen in Anguilla voll auf ihre Kosten. Anguilla ist eine flache Insel aus Korallengestein und daher bei Schnorchlern und Tauchern sehr beliebt. Vor der Küste auf dem Meeresgrund liegen einige Schiffswracks, die beliebte Ziele für Tauchgänge sind. Aber Sie können in Ihrem Urlaub hier auch Golf spielen, am Strand entlang reiten, Kiteboarding, Surfen, Tennisspielen, die flache Insel mit dem Fahrrad erkunden und Golfen. Die Sportart Nummer eins der Einheimischen und zum Teil auch der Gäste ist aber das Bootsrennen. Hierfür werden eigens Schaluppen aus Holz in Handarbeit gefertigt. Bootsrennen finden das ganze Jahr über statt, die meisten aber im Frühling und Sommer, beginnend mit dem prächtigen „Festival del Mar" um Ostern herum. Die bemerkenswerteste Regatta findet dann während der rauschenden Karnevalswoche im August statt. Die Bootsrennen gehen immer mit Festveranstaltungen an Land, Barbecues, Musik und Tanz einher.

Gesundheit: 

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer bei Einreise aus so genannten gelbfieberendemischen Gebieten. Für Kurzreisen empfiehlt sich Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie. Für einen Langzeitaufenthalt ist Schutz gegen Hepatitis B und Typhus empfohlen. Die durch Mücken übertragene Dengue-Virus-Infektion tritt häufig auf. Ein ausreichender Mückenschutz ist ratsam, z.B. durch Moskitonetze, lange bedeckende Kleidung und mückenabweisende Mittel auf unbedeckten Körperpartien.

Klima: 

Tropisch gemäßigtes Klima wegen der Passatwinde, durchschnittliche Temperaturen ganzjährig um 27 Grad Celsius. Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig bei ca. 25 Grad Celsius. Die beste Reisezeit sind die Wintermonate von Dezember bis März/April, wenn es vergleichsweise trocken ist und wenig regnet. Dies ist die touristische Hauptsaison auf der Insel. Die meisten Niederschläge fallen zwischen Juni und Oktober, dann liegen die Tagestemperaturen tagsüber bei über 30 Grad Celsius.

Einreise:

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen einen Reisepass, der noch 6 Monate gültig ist. Kinder brauchen entweder einen mindestens noch 6 Monate gültigen Kinderreisepass oder einen Kinderausweis nach altem Muster mit Lichtbild, der mindestens noch 6 Monate gültig ist. Ferner muss der Reisende im Besitz eines Weiter- oder Rückflugtickets sein. Deutsche benötigen kein Visum (für Aufenthalt von max. 90 Tagen).

Ortszeit:

Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -5 Std., im Sommer -6 Std.

Geld / Währung:

Die Währung auf Anguilla ist der East Caribbean Dollar(EC$). 1 € entspricht zur Zeit etwa 3,63 EC$. Der Wechselkurs zwischen US$ und EC$ ist fix und liegt bei 2,70EC$ für 1US$ . In Anguilla können gängige Währungen in Hotels und in den meisten Banken getauscht werden.

Sprache:

Die Amtssprache ist Englisch.

Links: